FAQ Allgemein

 

1. Die Rechtschreibprüfung funktioniert nicht.

 

Ist die Rechtschreibprüfung in Optionen->Editor eingeschaltet?

Die Rechtschreibprüfung zeigt nur Schreibfehler in den Kommentaren an. Die Prüfung für andere Bereiche wäre sinnlos.

 

 

2. Wo bestimmt man, ob das neue Projekt ein BASIC oder C Projekt ist?

 

Es gibt keine Unterschiede im Projekttyp. Die Quelltext Dateien in einem Projekt bestimmen welche Programmiersprache zum Einsatz kommt. Dateien mit der Endung *.cc laufen in einem CompactC Kontext, Dateien mit der Endung *.cbas werden mit BASIC übersetzt. Man kann in einem Project auch C und BASIC mischen.

 

 

3. Ich benutze ein andere LCD-Anzeige als die mitgelieferte mit aber demselben Controller. Die Cursorpositionierung funktioniert nicht richtig.

 

Der Controller kann 4 Zeilen mit 32 Zeichen anzeigen. Die Zeilenanfänge liegen versetzt im Speicher nach folgenden Schema:

 

Wert von pos (Hex)

Position im Display

 

 

00-1f

0-31 in der 1. Zeile

40-5f

0-31 in der 2. Zeile

20-3f

0-31 in der 3. Zeile

60-6f

0-31 in der 4. Zeile

 

 

4. Wo sind die Demoprogramme?

 

Wegen der geänderten Zugriffsrechte bei Windows Vista, wird bei der Installation auf eine bestehende Installation, das alte Verzeichnis Demos gelöscht. Die aktuellen Demoprogramme sind nun im Verzeichnis "C:\Dokumente und Einstellungen\Alle Benutzer\Gemeinsame Dokumente\C-Control Pro Demos" (XP und früher) bzw. "C:\Benutzer\Öffentlich\Öffentliche Dokumente\C-Control Pro Demos" (Vista und später) zu finden. Siehe auch das Kapitel Demo Programme.

 

 

5. Kann man die C-Control Pro mit IDE auch unter Linux programmieren?

 

Es existiert keine native IDE für Linux, allerdings haben Anwender schon gute Erfahrungen damit gemacht die IDE unter Wine zu starten und das Modul im seriellen Modus (Mega) zu programmieren.

 

 

6. Kann man das C-Control Pro Modul auch mit anderen Compilern programmieren?

 

Es existieren mehrere Entwicklungssysteme für die Atmel Mega oder AVR32 CPUs. Teilweise sind diese Compiler kommerziell oder frei. Ein Beispiel einer freien Entwicklungsumgebung ist der GNU C-Compiler. Mit Hilfe eines AVR Programmers kann man dann mit dem GNU C-Compiler geschriebene Programme übertragen. Ist aber einmal der Bootloader überschrieben, dann gibt es keinen Weg zurück mehr, dann ist die normale C-Control Pro Software nicht mehr weiter zu benutzen.