Autostart

 

Autostart

 

Ist der Autostart-Jumper (J1 auf AVR32Bit UNIT) gesteckt, so startet das Userprogramm nach einem Reset oder Power On direkt. Da der Autostart-Jumper die Verbindung zum Start/Stop Taster dauerhaft brückt, hat der Start/Stop Taster keine Wirkung mehr, wenn der Jumper gesetzt ist.

 

 Die Bibliotheksfunktion ForceBootloader(), sowie eine Änderung der AVR32Bit Unit Optionen mit "C-Control Konfiguration" in der IDE führen zu einem internen Reset, bei dem der Autostart ignoriert wird. Dies geschieht mit Absicht um eine Fernwartung möglich zu machen. Das Userprogramm kann aber über die IDE gestartet werden, oder ein Druck auf den Reset-Taster löst den Autostart wieder aus.

 

 Im Auslieferungszustand ist der Autostart Jumper gesetzt. Bitte abziehen, da sonst keine Übertragung möglich ist.

 

Fernwartung

 

Um eine Applikation mit der AVR32Bit aus der Ferne zu warten, kann die Applikation mit ForceBootloader() in den Bootloader springen. Ein Update der Applikation würde aber bei gesetztem Autostart-Jumper gleich wieder das Programm starten. Man kann deshalb nach ForceBootloader in der C-Control Konfiguration die Option Autostart verhindern aktivieren. Danach die Applikation updaten und gewünschte Änderungen an den Optionen durchführen. Am Ende Autostart verhindern zurücksetzen und von der IDE die Applikation starten.