Ethernet Aktivierung

 

 Um Verbindungsprobleme zu vermeiden sollte vor dem Einschalten der Ethernet Unterstützung die MAC-Adresse ("MAC Adresse ändern") auf einen neuen Wert eingestellt werden (siehe C-Control Konfiguration). Zu diesem Zweck wird für jede verkaufte C-Control Pro AVR32Bit eine eigene MAC-Adresse erzeugt und auf einem Aufkleber mitgeliefert. Siehe Software Installation.

 

In der C-Control Konfiguration muss die Ethernet Unterstützung aktiviert sein. Danach sollte beim Einstecken des Ethernet Steckers die gelbe LED dauerhaft angehen, und die grüne LED sporadisch blinken.

Wenn DHCP nicht aktiviert ist, werden die Netzwerkparameter aus der C-Control Konfiguration benutzt. Die Einträge IP-Adresse, Netzmaske, und Gateway müssen dann manuell eingetragen werden.

Ist DHCP im Einsatz, werden die Netzwerkparameter vom DHCP Server (z.B. DSL-Router oder ähnlich) abgerufen. Das DHCP Protokoll wird nicht vom Bootloader unterstützt, sondern nur vom Interpreter. Daher nach der DHCP Aktivierung z.B. einmal den Reset Taster betätigen, um in den Interpreter zu gelangen.

Eine Änderung der Netzwerkdaten über DHCP wird direkt in der Konfiguration abgespeichert, wenn die Option speichere DHCP Werte eingeschaltet ist.

Zum Test ob das Netzwerk richtig konfiguriert ist, vom PC einen ping an die AVR32Bit Unit schicken. Der Parameter Ping erlauben muss dafür aktiviert sein.

 

 Man kann beim Stoppen des Programms mit dem Start/Stop Taster den lwIP TCP/IP-Stack in den Zustand bringen, das noch dynamischer Speicher der aktuellen Verbindung nicht frei gegeben wird. Dieser Speicher kann beim Neustart des Programms fehlen. Bei Problemen sollte im Zweifelsfall der Reset-Taster betätigt werden, um einen kompletten Neustart des Systems auszulösen.