Hardware

Wichtiger Hinweis zum Ein-Ausbau eines Mega Moduls

 

Für die Verbindung zwischen dem Modul und dem Application Board sind hochwertige Steckverbinder verwendet worden, die eine gute Kontaktierung sicherstellen. Der Ein- und Ausbau eines Moduls darf nur bei ausgeschalteter Versorgungsspannung (spannungsfrei) durchgeführt werden, da sonst Zerstörungen auf dem Application Board bzw. Modul auftreten können. Durch die Kontaktanzahl(40/64 Pin) ist eine erhebliche Kraft beim Ein- und Ausbau des Moduls erforderlich. Beim Einbau ist darauf zu achten, daß das Modul gleichmäßig, d.h. nicht verkantet in die Fassung gedrückt wird. Legen sie das Application Board dazu auf eine ebene Unterfläche.

 

Mega128 Modul

 

Das Modul Mega128 (CAN) hat die Steckverbinder so angeordnet, daß ein falscher Einbau des Moduls nicht möglich ist. Der Ausbau erfolgt durch vorsichtiges Heraushebeln des Moduls mit einem geeigneten Werkzeug aus der Fassung. Um ein Verbiegen der Anschlüsse zu vermeiden sollte das Hebeln von mehreren Seiten erfolgen.

 

 

Einbaurichtung Mega32 Modul

 

Das Modul Mega32 in der richtigen Orientierung montieren. Dazu die Pin 1 Markierung beachten. Die Beschriftung des Moduls zeigt dann zu den Bedienungselementen auf dem Application Board.