Interne Funktionen

 

Damit der Compiler die im Interpreter vorhandenen internen Funktionen erkennen kann, müssen diese Funktionen in der Bibliothek "IntFunc_Lib.cc" definiert sein. Ist diese Bibliothek nicht eingebunden, so können keine Ausgaben vom Programm getätigt werden. Ein typischer Eintrag in "IntFunc_Lib.cc" sieht z.B. so aus:

 

void Msg_WriteHex$Opc(0x23)(Word val);

 

Diese Definition besagt, daß die Funktion("Msg_WriteHex") im Interpreter mit einem Sprungvektor von 0x23

aufgerufen wird, und als Parameter ein word auf dem Stack zu übergeben ist.

 

Änderungen in der Bibliothek "IntFunc_Lib.cc" können dazu führen, daß die dort deklarierten Funktionen nicht mehr korrekt ausführbar sind!