Projektoptionen

 

     

 

Für jedes Projekt können die Compilereinstellungen einzeln geändert werden.

 

Die Einträge Autor, Version, Kommentar können frei beschriftet werden. Sie dienen nur als Erinnerungsstütze um sich später einmal besser an Einzelheiten des Projektes erinnern zu können.

 

In "CPU" legt man die Zielplattform des Projekts fest.

 

Bibliothek Konfigurieren ruft die Bibliotheksverwaltung auf.

 

 

Optionen

 

Option

Bedeutung



Debug Code erzeugen

Erzeugt Debugcode. Wird mit Debug Code kompiliert, wird der Bytecode geringfügig länger. Pro Zeile im Quelltext die ausführbare Anweisungen enthält, wird der Bytecode um ein Byte größer.

Map Datei erzeugen

Erzeugt eine Map Datei, in der Adressen und Länge von Variablen geschrieben werden.

Array Index Grenzen prüfen

Es wird Code eingefügt, der bei Array Zugriff den Index prüft. Nur bei Tests verwenden, da die Laufzeit erhöht wird.

Peephole Optimizer

Optimiert spezielle Codefolgen. Immer einschalten.

Unbenutzten Code erkennen

Nicht benutzter Code wird wegoptimiert. Immer einschalten.

Warnung bei Aufruf wurde Argument gewandelt

Der Typ einer Variable wurde bei einem Funktionsaufruf umgewandelt.

Warnung Parameter ist vom Typ Zeiger auf

Der Typ einer Zeigervariable (Array) ist von einem anderen Typ als die aufgerufene Funktion erwartet.

Warnung Array Variable zu klein für String

Der String passt nicht komplett in die zugewiesene Array Variable.

Warnung Rückgabewert wurde gewandelt

Der Rückgabewert is von einem anderen Typ als im Ausdruck erwartet.

Warnung Floating Point Wandlung bei Initialisierung

Der Floating Point Wert wird bei der Initialisierung in einen anderen Typ umgewandelt.