RC5

RC-5 ist der Fernbedienungscode der Firma Philips, der auch von einigen wenigen anderen Herstellern, z.B. Marantz oder auch Hauppauge (TV-Karten für PC), verwendet wird.

Jeder RC-5-Code besteht aus 14 Bit, die nacheinander an den Empfänger übertragen werden.

 

Das waren ursprünglich:

 

2 Startbits (immer "1")

ein Togglebit (abwechselnd "1" oder "0")

5 Adressbits

6 Kommandobits

 

Die Startbits dienen dem Infrarotempfänger zur Synchronisation mit der Übertragung, sowie dazu, seine Verstärkungsregelung auf das Signal einzustellen. Das Togglebit ändert seinen Wert bei jedem Tastendruck. Dadurch kann man das lange Drücken einer Taste (und damit das wiederholte Senden eines Befehls) vom wiederholten Drücken derselben Taste unterscheiden. In den Adressbits ist das zu steuernde Gerät kodiert. Es können also 32 verschiedene Geräte gesteuert werden. Die Kommandobits enthalten das Kommando, das an das adressierte Gerät versendet wird. Damit können erst einmal 64 verschiedene Kommandos pro Gerät übertragen werden. Irgendwann fiel auf, das 64 Befehle für komplizierte Geräte etwas wenig sein könnten. Man brauchte ein weiteres Kommandobit. Im Interesse weitestgehender Kompatibilität, entschied man sich dafür, das zweite Startbit nun nicht mehr als Startbit, sondern als invertiertes 7. Kommandobit zu nutzen. Für die ersten 64 Kommandos ist es "1", als wäre es ein Startbit, für die 64 neuen Kommandos ist es "0". Damit sind nun für jedes Gerät je 128 unterschiedliche Befehle möglich.

 

Wie werden nun die einzelnen Bits übertragen?

 

In der C-Control Pro werden an den Pin an den die IR-Diode angeschlossen und konfiguriert wurde, ca. 36 KHz als Trägerfrequenz erzeugt. Die Sendepulse sind 6,9444 µs lang. Zwischen den Sendepulsen ist jeweils eine Pause von 20,8332 µs. Für ein Bit mit dem Wert "1" wird der Sendergenerator für 889 µs ausgeschaltet und anschließend für 889 µs eingeschaltet das entspricht 32 IR-Impulse. Ein "0"-Bit beginnt dagegen mit 889 µs Sendezeit (32 IR-Impulse), gefolgt von 889 µs Pause. Folglich dauert ein Bit 1,778 ms und die Übertragung eines kompletten 14-Bit Datenworts 24,889 ms. Falls man die Taste auf der Fernbedienung gedrückt hält, wird das Datenwort alle 113,778 ms wiederholt dies entspricht der Dauer von 64 Bit.

 

 

 

Anschluß an C-Control Pro (Sender Diode)

 

Anschluß an C-Control Pro (Empfänger)

 

 

 

Pinbelegung des TSOP1736 IR-Empfängers

Pinbelegung des TSOP1736 IR-Empfängers

 

 

 

 

Technologischer Aufbau des Empfängers

Technologischer Aufbau des Empfängers

 

 

Externe Beschaltung des Empfängers zum Anschluss an die C-Control Pro

Externe Beschaltung des Empfängers zum Anschluss an die C-Control Pro