Strings

Ein Teil dieser Stringroutinen sind im Interpreter implementiert, ein anderer Teil wird durch Hinzufügen der Bibliothek "String_Lib.cc" aufrufbar. Da die Funktionen in "String_Lib.cc" durch Bytecode realisiert werden, sind sie langsamer in der Abarbeitung. Bibliotheksfunktionen haben allerdings den Vorteil, daß man bei Nichtgebrauch diese Funktionen durch Weglassen der Bibliothek aus dem Projekt nimmt. Direkte Interpreterfunktionen sind immer präsent, kosten aber Flashspeicher.

 

Es existiert kein expliziter "String" Datentyp. Ein String basiert auf einem character array. Man muss die Größe des arrays so wählen, daß alle Zeichen des Strings in das character array passen. Zusätzlich wird Platz für ein Terminierungszeichen (dezimal Null) benötigt, um das Ende der Zeichenkette anzuzeigen.